Dreamers Place header image 2

October 19th, 2010 · Keine Kommentare

Noch mal ein kleiner Nachtrag zu meinen
Reste-Dickerchen von gestern…

Nadelstreifen

Einige von Euch wollten wissen,
wie das mit dem Nadelstreifen geht
und ich versuche mich jetzt mal
in einer kleinen Erklärung per Bild ;)

Ich habe den Streifen in die links Maschen meiner
3re/1li Rippe gehäkelt…

1
Die Rippe wird ein bisschen auseinander gezogen,
dann kommt der Querfaden von der linken Maschen zum Vorschein,
den holt man sich auf die Häkelnadel…

2
Nun wird mit dem entsprechenden Faden
eine feste Masche gehäkelt.

3

4

5
Und das war es auch schon :)

Die Socke bleibt trotzdem elastisch,
es zieht sich nichts zusammen.
Und wenn man doch mal Ribbeln muss,
sieht man nichts mehr davon…

Ich hatte die Socken doppelfädig gestrickt,
den Streifen habe ich allerdings nur
mit einem Faden gehäkelt,
daher die glatte Oberlfäche.

Häkelt man den Nadelstreifen auf
z.B. normale Sockenwolle, hat man
einen plastischen Streifen, der sich
etwas vom Umfeld abhebt.
Das ist übrigens auch ein
schöner Effekt, wie ich finde.

Die Fadenenden zieht man
dann nach Innen und vernäht das Ganze :)

Und wie schon geschrieben,
ich habe die Idee dazu
auch nur aus einem Buch :)
(siehe einen Eintrag drunter)

Tags: Wie-mans-macht