Dreamers Place header image 1

25. November 2014 · Comments Off

Wahnsinn, so viel liebes Feedback zum Pulli,
ob über den Blog oder über Ravelry…
ich hab mich soooo gefreut…
ganz ganz viel Herzchen schicke ich Euch in
Gedanken dafür mit :)

Normalerweise hab ich nach so einem,
für mich, wichtigen Projekt,
so eine Art ich-fall-ins-Loch-Gefühl.
Diesmal war das aber anders…
ich wollte unbedingt noch ´ne passende Mütze dazu :mrgreen:

die Morgen-Grauen-Mütze

Hochbeflügelt,
weil das mit dem Einstricken so gut geklappt hat,
hab ich also gleich weiternadelt.
Mit einem Teil der Pulli-Reste und der kleinen Ärmelborte,
die hab ich mir dafür aus der Elementary-Anleitung gemopst…

Mütze mit Pulli

Das Bündchen hab ich mit NS 2,75 genadelt,
den Korpust dann mit NS 3,25
das Einstrickmuster mit NS 3,5.

mit gelbem Bömpel

Ganz klar, der Bömpel oben mußte
in senf sein -grins… :) ))

kleines schlichtes Mützchen

Ok, bin ich halt nach der Mütze
in ein Loch gefallen,
aber nur in ein kleines
und mit Mütze ;)

Comments OffTags: Mützen

20. November 2014 · Comments Off

Ohhhh,
in meinem Kopf sprudelt es gerade gewaltig…

aus Sockenwolle

Ich fange jetzt einfach mal damit an,
dass ich mir wohl den größten Wunsch erfüllt hab,
den ich strickig so hatte…

leider nicht in der orginal Kulisse

Von Anna hab ich die Anleitung geschenkt bekommen,
damals, als Isabell Kraemer den Elementary raus gebracht hat.
Trotzdem hat es noch lange gedauert,
bis ich mich endlich ran getraut hab.

…Morgen-Grauen…
für mich
Anleitung: Elementary von Isabell Kraemer

Echt klasse, wie toll die Designerin
hier durch die Anleitung lotst.
Den Tipp, für das Einstrickmuster eine Nadelstärke mehr zu nehmen,
wenn man feste strickt, hab ich gerne angenommen.
Das hat so gut geklappt.
Außerdem hab ich so einen lustigen Fingering für die Fäden gehabt,
nach einer kurzen Eingewöhnungszeit, hat das nur so gefluppt.

ich schwöre, die Tür wird nie gestrichen -lach

Genadelt hab ich den größten Teil mit NS 3,75.
Die Einstrickgeschichten mit NS 4
Bündchen am Ärmel mit 3,25 am Hals mit 3,5.

mal ohne Hand in der Tasche

Ich wollte unbedingt eine Wolle nehmen,
die eine derbere Struktur hat, daher die Sockenwolle.
Trotzdem hätte er ruhig noch etwas derber werden können,
aber dafür ist er mit 384g und in meiner großen Größe,
schön leicht geworden.

liegend in voller Größe

Die Bordüre am Bauch hab ich weg gelassen,
bei Bedarf ziehe ich Pullis schon mal gerne über die Knie, – hust…

gelb wie ein Sonnenstrahl

…also hatte die Bauchfreiheit absoluten Vorrang ;)
Zum Ausgleich hab ich dafür dann am Ärmelbündchen,
gleich zwei Runde gedreht :mrgreen:

mal mit Hand in der Tasche

Groß überlegen,
mußte ich bei der Farbwahl diesmal nicht,
denn ich hatte nur ein Bild im Kopf…

der erste Morgenstrahl im Eidfjord

Der erste morgendliche Sonnenstrahl
trifft die Bergspitze, auf der Fahrt nach Eidfjord.
Mensch und ich hab in Bergen so viele
Norweger Pullis und Jacken anprobiert…
und keine wollte so richtig passen.
Ja, an den Frust, dass ich ohne nach Hause fahren mußte,
kann ich mich noch sehr gut erinnern.

mit Sonne gestrickt

Die kleine Sonne mußte da also sein,
denn jetzt hat es, nach etwas über einem Jahr,
doch noch ein Happy End gegeben.
Leider nicht in der passenden Kulisse geknipst,
aber so lange, warten, bis ich dort wieder hinkommen,
wollte ich dann doch nicht :D

Ganz besonders gerne hab ich heute mit Euch geteilt.
Danke für das lange mitlesen,
ob heute, oder überhaupt in meiner
kleinen Ecke hier.
Jetzt fehlt nur noch die Jacke mit Kapuze,
aber das klappt bestimmt irgendwann auch noch ;)

Comments OffTags: Oberteile