Dreamers Place header image 1

28. October 2014 · Comments Off

Gerade für einen Ausflug,
finde ich ihn so mega praktisch :)

Tubularity von Martina Behm

Denn er ist Schal und Cowl zugleich.
Und als ich die Anleitung von Martina Behm
bei Ravelry sah, wollte ich das unbedingt mal ausprobieren.

…Ausflug…
als Schal
Anleitung: Tubularity
Wolle: Sockenwolle und Sockenwollreste

Cowl Variante I

Durch drei Knöpfe und ein Knopfloch
kann man ihn auf viele verschiedene Arten tragen.
Martina Behm hat dazu sogar ein Tragemöglichkeiten-Video gemacht.
Ich finde das so witzig und echt gut durchdacht.

Cowlvariante II

Gestrickt hab ich ihn mit NS 3,5,
aus 200g Sockenwolle und Sockenwollresten.
Die Streifen hab ich alle drei Reihen gewechselt,
die Streifenfarben hab ich immer im Doppelpack gestrickt.

alle drei Reihen gewechselt

Man kann echt viel damit machen,
obwohl er mit seinen 126cm x 28 cm,
gar nicht so groß genadelt ist.

weich und griffig

Weich und schön griffig ist
er nach dem Waschen geworden.
Und er paßt von den Farben und der Struktur
gut zu meiner wolligen Jacke.

am Baum

Und aus Barbaras Knopfpäckchen,
das mich neulich überrascht hat,
hab ich die kleinen Holzperlenknöpfe gegrabscht.
Ach das freut mich immer noch :)

Comments OffTags: Tücher&Schals · Weben