Dreamers Place header image 1

22. April 2015 · Comments Off

So oft hab ich es schon geschrieben
und ich schreibe es zu gerne auch nochmal…
Dickerchen liebe ich…,
und nicht nur für mich selbst,
ich verschenke sie einfach auch zu gerne :)

im Februar

Letztes trifft dann auch auf dieses Paar hier zu,
von Anfang an war klar, dass sie für Inga werden :)
Ich mag ihren Blog, den ich schon viel länger kenne, als meinen eigenen ;)
Wenn bei Ihr der Feed etwas Neues anzeigt,
freue ich mich jedesmal.
Und so war es für mich an der Zeit,
ihr das einfach mal in Form von Socken zu zeigen.

…Zwei-Ohr-Socken…
Zwei-Ohr-Socken

Wie man gut an den Bildern sehen kann,
geschehen, ist das Ganze, im Februar… :D
Und auf dem nächsten Bild sieht man die Wöllekes,
die ich zu den Socken ausgesucht hab.

Wöllekes für die Socken

Der Schaft, die Spitzen und der Schnick Schnack,
ist aus Resten.
Das Cremige ist aus einem Faden Regia Tweed und
einem Faden Regia Air.

mit gestrickten Blüten

Gestrickt hab ich die Socken in Gr.40, mit NS 4
und ich hab mich wieder am Zwei-Socken-Effekt probiert.

als hätte man zwei Paar Socken an

Der Schaft ist lang genug gestrickt, dass man ihn ein bißchen schoppen kann.
Die “zweite” Socke hat ein Umklappbündchen und ein Zopf-Rippen-Muster.

liegend im Frühling

Die kleine gestrickte Blüte ist zur Verschönerung des Knöpfchen gedacht,
auf der Sohle ist noch etwas Aufgesticktes zu finden.
Das alles weiß ich noch,
aber was sie wiegen, hab ich vergessen,
denn die Notizen zu den Socken hab ich erfolgreich verschlunzt.

im Ganzen

Damit ich nun nicht auch noch das letzte Bild vergesse…
da ist ist ;)

auf dem Kopf

Damit nochmal ganz liebe Grüße an Inga
und ihr kleines Sockhaus :)

Comments OffTags: Restesocken · Verpaartes + Muster · wollige Geschenke

17. April 2015 · Comments Off

Auch Herr B.
- der Nachbar meiner Ma -
brauchte ein neues Sockenpaar.
Kein Problem,
für ihn stricke ich immer ganz
besonders gerne :)

Mister B. Socken

Und so gern ich für Michel Opal nehme,
so gerne nehme ich für ihn Schöller und Stahl.
Warum, keine Ahnung, über die Jahre hat sich das
irgendwie so eingebürgert :) ))

Schöller und Stahl, die Zwiebel

Dieses Knäulchen ist aus der Landhauskollektion,
mit dem schönen Namen: Zwiebel ;)

witzige Spitzen

Mag die Farben total gerne und fand auch die Wolle klasse,
bis der eine Knoten kam und ich einiges Abwickeln mußte,
damit auch die zweite Socken gleich wird.
Durch den lagen Rapport war dann beim halben Fuß der zweiten Socke,
die Lauflänge auch bald beendet.
Nun ja, ich verstricke ja gerne Reste und so hab ich aus dem
Abgewickelten einfach die passenden Farben und Mengen rausgestückelt.
Zu sehen ist kaum noch was…
Alles gut und ich liebe die rostigen Spitzen :)

Gr.45

Genadelt sind die Zwiebel-Socken in Gr.45,
mit NS 2.5 und 68M.
Mittlerweile sind sie auch schon längst eingetragen
und werden gemocht,
dass mag wiederum ich ;)

Jo,
und jetzt bleibt mir noch Zeit bis zum 30.06.
um mich daran zu gewöhnen, dass die Zeit demnächst ohne
den geliebten Trainer beim Lieblingsverein verlaufen wird.
Vielleicht werden sie ja auch noch ihren Slogan
Echte Liebe
ändern, denn ob sie das
dann noch im Programm haben?

Comments OffTags: Herrensocken · Verpaartes · wollige Geschenke